Homepage durchsuchen:


 

Newsletter bestellen:
TuSpo-Newsletter bestellen

 

Aktuelles aus dem TuSpo:
Aktuelles aus dem TuSpo

Gürtelfarben



Vom Schüler zum Meister - die Bedeutung der Gürtelfarben


 

Weiß

Die Farbe weiß symbolisiert Unschuld (vielleicht

auch im Sinne von unbeschriebenes Blatt)

Anfänger, unwissend


Gelb

Diese Farbe steht für die Erde, aus der eine Pflanze

wächst, was bedeutet, dass nun die Grundlage für

Taekwondo entsteht.

Die Farbe der Erde, sie soll einmal Früchte tragen

 

Grün

Grün steht für die Pflanze, die nun wächst, was

bedeutet, dass sich Taekwondo beginnt, zu

entwickeln

Die Erde trägt Früchte, die Pflanzen wachsen

 

Blau

Diese Farbe ist das Sinnbild für den Himmel, dem

die Pflanze entgegen wächst; das meint, dass das

Taekwondo nun ein gewisses Niveau erreicht hat

(die Pflanze ist zu einem Baum gewachsen).

Die Farbe des Himmels über der Erde

 

Rot

Steht für Gefahr und bedeutet, dass der Schüler die

Gefährlichkeit seines Könnens abschätzen kann und

Selbstbeherrschung zeigen soll.

Die Signalfarbe. Achtung! Bald bin ich Meister.

 

Schwarz

Schwarz als Gegenteil von weiß steht für die Reife

im Taekwondo. Ab dem IV. DAN darf zusätzlich an

der Hose und den Jackenärmeln ein schwarzer

Streifen getragen werden.

Die Farbe der Meister

Die Bedeutung des Gürtelbindens:

Gleich lange Gürtelenden stehen für die Wahrung des Gleichgewichts zwischen der Technik und dem Geistigen in der Kampfkunst, welches unerlässlich ist.