Homepage durchsuchen:


 

Newsletter bestellen:
TuSpo-Newsletter bestellen

 

Aktuelles aus dem TuSpo:
Aktuelles aus dem TuSpo

Basketball : Keinen guten Tag erwischt

 TuSpo verliert in Borgholzhausen 41 : 59

 

Keinen guten Tag erwischten die Bezirksliga-Basketballer vom TuSpo Rahden im zweitletzten Auswärtsspiel der Saison beim Tabellensiebten TV Jahn Borholzhausen.

Nach einem wochenlangen Ritt auf der Erfolgswelle gab es nun eine eindeutige Niederlage mit 41:59 Punkten.

Verletzungsbedingte Ausfälle einiger Leistungsträger lassen sich irgendwann nicht mehr kompensieren. Daher ist das kommende spielfreie Karnevals-Wochenende eine gute Gelegenheit, sich zu regenerieren.


Von Anfang an war zu spüren, dass es nicht das Spiel des TuSpo werden würde. Borgholzhausen legte einen 8:0-Start aufs Parkett,  während die ersten Punkte für Rahden erst nach fünf Minuten fielen. Zwei sehenswerte Fastbreaks von Julian Gülker brachten den TuSpo dennoch wieder auf 12:14 zum Viertelende heran.

Bis Mitte des zweites Abschnittes (5:17) hielt der TuSpo einen 16:18-Rückstand, bis ein plötzlicher Knick im Spiel festzustellen war. Rahdens Akteure bissen sich an der gut aufgestellten TV Jahn-Zonenverteidigung die Zähne aus. Schlechte Pässe und Würfe waren die Folge, so dass Borgholzhausen mit einem 13:1-Lauf davon zog.


Trotz unmissverständlicher Halbzeitansprache von Trainer Tim Gresbrand änderte sich auch im dritten Durchgang (10:19) nichts. Es ging alles schief, was nur schief gehen konnte : Jede Menge Turnover und mehrere verlegte Korbleger nagten am Selbstbewusstsein. Wieder nutzte Borgholzhausen diese Schwäche und hatte erneut einen 13:0-Lauf.

Zwischenzeitlich lag Borgholzhausen in diesem Abschnitt mit 27 Punkten in Führung.


Im letzten Sektor ging es dann nur noch um Schadensbegrenzung. Dieses Viertel gewann der TuSpo mit 14:9, so dass das Endergebnis nicht mehr ganz so deutlich aussah.


Wenn in zwei Wochen mit dem TV Gütersloh 2 ein weiterer Tabellennachbar auf die Auestädter trifft, muss der TuSpo sich anders präsentieren, wenn man in der Tabelle nicht abrutschen will. Anwurf am 10. März ist um 18:00 Uhr in der Rahdener Gymnasiumhalle.

 

Es spielten und punkteten : Mark Alapatt (9/1 Dreier), Jason Bechstedt (4), Moritz Brinkhoff (11/1 Dreier), Kai Fröse (2), Niklas Gräber (2), Julian Gülker (9), Loris Rempe, Bennet Rüter (2), Marcel Schreiner (2), Henrik Wolf.




Dieser Newsbeitrag wurde am 11:20:00 25.02.2019 Uhr von Eilert Gresbrand geschrieben.