Homepage durchsuchen:


 

Newsletter bestellen:
TuSpo-Newsletter bestellen

 

Aktuelles aus dem TuSpo:
Aktuelles aus dem TuSpo

Basketball : Erwartete Niederlage gegen TG Herford

 TuSpo Rahden verliert 54 : 71

 

Eine erwartete Niederlage mussten TuSpo Rahdens Bezirksbasketballer im Heimspiel gegen den Aufstiegsaspiranten TG Herford einstecken.


54:71 hieß es am Ende und dieses Ergebnis war auch nur einer starken kämpferischen Leistung im letzten Viertel zu verdanken, denn im katastrophalen dritten Durchgang lagen die Auestädter schon mit knapp dreißig Punkten Differenz fast aussichtslos zurück.


Der Reihe nach : Die Gäste legten gleich einen gelungenen Start aufs Parkett und gingen rasch mit 6:0 in Führung. Bereits im ersten Abschnitt (13:18) zeichnete sich ab, dass es gegen eine stabile Herforder Mannverteidigung schwer werden würde. Lediglich die Dreier von Lukas Bohbrink und Mark Alapatt hielten Rahden im Spiel.


Das änderte sich auch in Sektor zwei (10:17) nicht, denn Herford versenkte vier Würfe jenseits der Dreierlinie und ließ in der eigenen Zone so gut wie nichts anbrennen.


Der Pausenrückstand von 12 Punkten (23:35) lag für den TuSpo trotzdem noch im grünen und aufholbarem Bereich.


Was sich aber dann im schon angedeuteten dritten Viertel (7:22) zutrug, war ziemlich unerklärlich : Während Herford einen 14:0-Lauf hinlegte, gelang dem TuSpo ganze sechs Minuten kein Treffer. Die gewohnten Distanzwürfe verfehlten alle ihr Ziel und die Defense bröckelte gewaltig. So ging es mit 30:57 in die letzten zehn Minuten.

In diesem Abschnitt (24:14) sahen die vielen Zuschauer auf der Tribüne ihren alten kämpferischen TuSpo wieder. Korb für Korb wurde gut gemacht, so dass der 17 Punkte-Rückstand nach der Schlusssirene noch einigermaßen vertretbar war.


Trotz der Niederlage spielte Rahden auf Bezirksliganiveau, während die TG Herford landesligatauglich agierte. Letzteres wird sicher auch das Ziel der TG sein, in der nächsten Saison eine Liga höher spielen zu wollen.


Für den TuSpo hat sich tabellarisch nach diesem Spieltag nichts verändert. Er bekleidet nach wie vor Platz fünf mit Tuchfühlung an das Spitzenquartett.


Das letzte Spiel des Jahres bestreitet der TuSpo beim Tabellenletzten TV Verl am kommenden Freitag.

 

Es spielten und punkteten :

 

Mark Alapatt (8 Punkte/2 Dreier), Jason Bechstedt, Alexander Bocksberger, Lukas Bohbrink (8/2 Dreier), Kai Fröse (9/1 Dreier), Artur Hermann, Tim Gresbrand (10/2 Dreier), Julian Gülker (4), Florian Martlage (4), Loris Rempe (11/1 Dreier), Bennet Rüter, Felix Schäkel.

 




Dieser Newsbeitrag wurde am 22:18:00 02.12.2018 Uhr von Eilert Gresbrand geschrieben.