Homepage durchsuchen:


 

Newsletter bestellen:
TuSpo-Newsletter bestellen

 

Aktuelles aus dem TuSpo:
Aktuelles aus dem TuSpo

TuSpo-Basketballer halten Tuchfühlung zur Tabellenspitze

Ungefährdeter 74:54-Sieg gegen Oldendorf

 

TuSpo Rahdens Korbjäger halten weiterhin Tuchfühlung zur Tabellenspitze und nehmen derzeit punktgleich mit Kirchlengern 1 und einem Spiel weniger Platz Zwei in der Basketball-Kreisliga Ostwestfalen hinter Stukenbrock ein.


Gegen den Neuling Oldendorfer TSV gab es in eigener und gut besuchter Halle einen ungefährdeten 74:54-Sieg. In einer äußerst fairen Begegnung machten es die Gäste, die vom ehemaligen TuSpo-Spieler Christoph Horstmann trainiert werden, den Auestädtern phasenweise nicht leicht.
Auch wenn es das Duell David gegen Goliath war, so ärgerte David Goliath schon im ersten Abschnitt (19:16). Rahden merkte man an, dass der Gegner auf die „leichte Schulter“ genommen wurde.
Im zweiten Durchgang 25:14) war es vor allem Kai Fröse, der den Punkteabstand erträglicher machte.

Das dritte Viertel ging mit 10:11 sogar an Oldendorf. Da beide Mannschaften miteinander befreundet sind, hatte man das Gefühl, das der TuSpo mit angezogener Handbremse agierte.

Felix Schäkel und Tim Gresbrand sorgten dann im letzten Sektor (20:13) doch noch für klare Verhältnisse.


Diese Partie sollte ursprünglich schon am 15. Oktober stattfinden, musste aber wegen fehlender Schiedsrichter verlegt werden.


Am kommenden Sonntag empfängt der TuSpo den TV Löhne-Bahnhof 2, einen unangenehmen Gegner, gegen den sich Rahden in den letzten Jahren stets schwer tat.

 

Es spielten und punkteten : Mark Alapatt (4 Punkte), Moritz Brinkhoff (2), Kai Fröse (18/davon 3 Dreier), Niklas Gräber, Tim Gresbrand (21/davon 3 Dreier), Julian Gülker, Lothar Müller (4), Tobias Pauls (6), Loris Rempe (5/davon 1 Dreier), Bennet Rüter (2), Felix Schäkel (12).

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Dieser Newsbeitrag wurde am 13:20:00 31.10.2017 Uhr von Eilert Gresbrand geschrieben.