Homepage durchsuchen:


 

Newsletter bestellen:
TuSpo-Newsletter bestellen

 

Aktuelles aus dem TuSpo:
Aktuelles aus dem TuSpo

Entstehung

Seit 1994 gibt es sie nun schon - unsere Basketballabteilung des TuSpo Rahden. Gegründet hat sie Dr. Elmar Axnick, der selbst früher aktiv in Göttingen Basketball spielte.

Vielen wird vielleicht nicht bekannt sein, dass Basketball zwar seine Wurzeln aus den USA bezieht, der "Bazillus" in Norddeutschland aber eigentlich aus dem nähergelegenen Baltikum kommt, denn auch dort wurde traditionsgemäß immer schon Basketball gespielt. So kam bspw. in den 50er Jahren der Basketball duch Schüler aus dem Osten ans Diepholzer Gymnasium.

Nur an Rahden ist man wohl mit dem Ball vorbei gedribbelt. Höchste Zeit also, dass sich im 8000-Seelenort etwas änderte.
Wie das Foto beweist, hatte Dr. Axnick ordentlich Werbung gemacht, denn die Stadtsporthalle war voll mit kleinen Kindern, die alle begeistert bei der Sache waren.
Deutschland war ein Jahr zuvor sensationell und völlig überraschend Europameister geworden. Dieser Hype brachte natürlich zusätzliche Motivation.



Durch den Neubau der Gymnasiumhalle im Jahre 1997 ergaben sich plötzlich in Rahden völlig neue Perspektiven, auch für Basketballer. Denn - wurden die bisherigen Sporthallen bislang eher spärlich bis gar nicht mit Körben und Linien bedacht - so sind in der neuen Gymnasiumhalle gleich acht (!) Körbe und vier (!) wettkampfgerechte Spielfelder installiert worden.
Auch hierauf hatte Dr. Axnick einen nicht unerheblichen Einfluss.

Als ich 1999 mit meiner Familie nach Rahden zog, habe ich es eigentlich nicht fassen können, dass hier lediglich Basketball für Kinder angeboten wird.
Durch meine vielen Stationen, die mich unter anderem in Basketballhochburgen wie Gießen, Kaiserslautern und München brachten, war ich ziemlich verwöhnt. Dazu kommt, dass ich in der Nähe von Quakenbrück aufgewachsen bin und Basketball immer ein wichtiger Bestandteil sowohl im Schul- als auch im Vereinssport war.
Und dann komme ich Ende des Jahrtausends in diesen weißen Fleck des Basketballsports !

Ich habe mich dann an unseren damaligen 1. Vorsitzenden des TuSpo, Helmut Kummer, gewandt, der mir ab Januar 2000 eine Hallenzeit für Hobbyspieler in der neuen Gymnasiumhalle zur Verfügung stellen konnte.
Ab diesem Zeitpunkt nahm alles seinen Lauf .............

Wie die anderen Seiten der Homepage belegen, ist seitdem in unserer Abteilung viel passiert.
Wer gerade durch diese Seiten stöbert, bekommt vielleicht Lust, selbst Basketball zu spielen. Wir haben optimale Sporthallen und Trainingszeiten und sind immer offen für neue Mitglieder.
Seitdem ich im Jahr 2007 die Abteilung von Dr. Axnick übernommen habe, bieten wir mit einem Herrenteam Wettkampfsport an.
Ab der Saison 2011/12 spielt eine U 16-Mannschaft in der Kreisliga.
Höchste Priorität genießt bei uns aber der Spaß am Sport !
Kommt vorbei und spielt mit in der schönsten Hallensportart der Welt !!!


Eilert Gresbrand